Japanspitz - News



Hunde brauchen liebevolle Fürsorge - ihr ganzes Leben lang (nicht nur im Lockdown!)

Unser Neuzugang Akira

 

 

Herzlich willkommen kleine Fantazm Univers Akira

Akira kommt aus Volgograd in Russland und wird unsere 3. Zuchthündin. Sie hat sich, nach einer 5tägigen Reise, hervorragend bei uns eingelebt.

 


Warum Japanspitz?

 Als meine Hündin Jessie starb, sie war ein Mittelspitz, kam als Nachfolgehund nur ein Spitz in Frage.
Im Internet sah ich ein Bild von meiner damals kleinen Chika, ich hab mich sofort in dieses Hündchen verliebt.
Ich machte einen Besichtigungstermin bei der Züchterin aus, um "meine" Chika zu besuchen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Ich konnte Chika sofort mitnehmen. Im Laufe der Zeit lernte ich den Japanspitz besser kennen. Und was soll ich sagen? Chika entspricht genau dem Rassestandard.

Chika und Sammy

Was macht den kleinen Weißen zum idealen Begleiter?

  • riechen nicht nach "Hund"
  • sind schlau und aufmerksam
  • lärmen nicht grundlos
  • lieben Kinder und kommen problemlos mit anderen Tieren (außer mit Mäusen) zurecht
  • haben bis ins hohe Alter ein reinweißes Fell